Mittwoch, 30. Mai 2012

Vögelchen rockt! MeMadeMittwoch


Heute trage ich einen Rock aus dem letzten Sommer. Stoffe, ein fehlerhaften Leinencoupon vom Stoffladen vor Ort, der Rest vom Geschirrtuch von hier und Reste dieser Shirtbluse wurden hier verwertet, das war ne ziemliche Puzzelei, aber irgendwie ist es doch auch eine Herausforderung, das letzte Fitzelchen von einem Stoff noch sinnvoll zu nutzen.
Den Schnitt habe ich hier auch schon verwendet. Das Leinenmodell ist allerdings vor dem Retrorock entstanden und daher etwas eng ;-)
Leider hatte der Stoff einen Webfehler, den ich erst nach dem Zuschnitt bemerkt habe und der inzwischen schon etwas „ausfranst“ vielleicht muss ich nochmal eine Applikation einfügen, aber die Idee muss wohl erst noch reifen....
Abgesehen von der Größenwahl, mag ich den Rock richtig gerne! Er hat Taschen, eine vernünftige Saumweite, ich mag die Farben und die Vögelchen, die aber nicht laut schreiend hervortreten, sondern erst auf den zweiten Blick sichtbar sind.




Schnitt: Burda
Stoff: Leinen

Was macht für Euch einen Rock praktisch und alltagstauglich?
Für mich geht ohne Taschen irgendwie nichts, ich bin nicht die, die ständig, die Handtasche dabei hat und für die Kinder brauche ich auch ständig die Taschentüchter griffbereit. Hosen ohne Taschen kann ich auch nicht leiden!
Entscheidend ist auch die Saumweite, die muss so sein, dass ich auch mal schneller gehen kann, ohne dass mich der Rock ausbremst... ;-)
Länge am liebsten mag ich knielang, ich bilde mir auch ein, dass mir dass am besten steht. Miniröcke mochte ich nie besonders (ich fühle mich darin einfach nicht wohl) und lange Röcke empfand ich als eher unpraktisch...wobei ich gerade an einen langen Viskoserock mit Streublümchen denke, den habe ich wirklich gerne getragen....

Mehr MeMade gibt es wie jeden Mittwoch bei Cat.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Samstag, 26. Mai 2012

Geburtstagsshirt

Mein Großer wird am Wochenede 4! Schon zum 2. Geburtstag gab es ein T-Shirt, damals war der Name und die Zahl mit der Nähmaschine appliziert. 2 Jahre später ist es mit der Stickmaschine etwas einfacher...
Mein Großer will gerne auch die kleine Schwester miterziehen, nicht, daß das was bringen würde....aber na ja, wir nennen ihn nun den kleinen Hilfssheriff ;-)...damit er auch gut als solcher erkannt wird gibt es nun zum Geburtstag ein Sheriff T-Shirt. Die Vorlage zum Sheriffstern stammt von hier. Mit der Platzierung bin ich nicht ganz glücklich, aber Vliesofix geht schlecht wieder ab...


Die Schrift ist bei meiner Stickmaschine dabei, ich habe einfach den weißen Jersey mitgestickt und dann nachträglich ausgeschnitten, was nicht so ganz einfach ist, aber es funktioniert mit etwas Geduld.


Ich wünsche Euch ein tolles, erholsames und sonniges Pfingstwochenende
Eure
Rock Gerda

Schnitt: Ottobre 3/2006
Stoff: Sanettajersey (blau) von Michas Stoffecke und Jersey (weiß) Putzlappenpaket von Trigema

Mittwoch, 23. Mai 2012

Jeans Valeska

Heute trage ich eine Valeska, die ich bereits im letzten Jahr genäht habe, aus Strech Jeans. Den Rock habe ich nach dieser Anleitung verschmälter. Eigentlich sollte man besser schön fallende Stoffe verwenden, ich finde die Valeska von hier deutlich vorteilhafter für meine Figur, aber trotzdem ist die Jeansvaleska ein Lieblingsteilchen, weil sie unkompliziert zu kombinieren ist und durch die Weite und die Taschen einfach sehr alltagstauglich ist. Ich kann damit Rad fahren und habe Schlüssel und Taschentücher immer griffbereit, das ist im Alltag mit 2 Kleinkindern einfach wichtig und praktisch.
Hier hätte ich wohl das Shirt mal glatt ziehen sollen! ;-)

Inzwischen hat sich sogar schon ein used-Effekt eingestellt.

Schnitt: Valeska von Farbenmix
Stoff: Strechjeans von Butinette

Mehr MeMade wie jeden Mittwoch bei Cat.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Montag, 21. Mai 2012

Blümchen


Eigentlich bin ich nicht so der Blümchentyp, dachte ich zumindest, bis ich mal meinen Kleiderschrank inspizierte. ;-) Ich habe zwei Blumenkleider, die ich auch sehr gerne mag und einige Sommerröcke mit floralen Mustern, 3 Blusen mit Blumenmuster, alles Kaufteile, die ich auch durchweg gerne trage......anscheinend mag ich eher größere Blüten, sehr gerne Hibiskusartig!
Vernäht habe ich einen bunten Blumenstoff zu einer Tunika zu sehen hier. Ich hatte mich einfach in den Stoff verliebt und wollte unbedingt ein Teil daraus haben, obwohl es mir eignetlich für mich zu bunt erscheint, es kommt sehr auf die Stimmung an, ich kann sie nicht jeden Tag tragen. Beim Resümee über Blümchenstoffe ist mir aufgefallen, daß auch diese Tunika ein kleines Blumenmuster hat, das war mir vorher gar nicht bewußt.
Ich habe sogar ein Blümchenkleid, hatte ich gar nicht unter Blümchen abgespeichtert, weil eigentlich habe ich es ja gar nicht so mit Blümchenstoffen.... ;-) Ich trage es gerne und es ist eins der Kleidungsstücke für das ich im Real-Life die meisten Komplimente bekommen habe...
Und dann habe ich noch einen Rock Valeska (von Farbenmix) aus einem Hamburger Liebe Stöffchen aus der Serie My Aunties, Auguste. Der Stoff ist toll, ich mag das dunkelblau sehr gerne....aber zwischendurch hatte ich doch das Gefühl so einen Kittelschürzenrock zu fabrizieren.... vielleicht auch weil die Inspiration zu diesen Stoffen auch Kittelschürzen waren ;-) Ich trage den Rock sehr gerne und in der Kombi mit weißem T-Shirt fühle ich mich auch nicht mehr an Kittelschürzen erinnert.


Fazit: Ich habe tatsächich mehr Blümchen und Blumen in meinem Kleiderschrank als ich dachte. Ich mag wohl doch Blumen, auch wenn mir Blumenstoffe nicht sofort ins Auge springen, aber wenn sie es tun, dann passen sie auch irgendwie zu mir. Was aber den perfekten Rock Gerda Blumenstoff ausmacht kann ich nicht sagen... heute war ich bei Karstadt und tatsächlich hat mich ein Blusenstoff mit Blümchen angesprochen, gekauft habe ihn letztlich nicht, sondern zu einem Karostoff (gut der war auch deutlich reduziert) gegriffen, weil der irgendwie unkomplizierter ist zumindest auf den ersten Blick! ;-)
Und ich stimme Meike zu, ein Blumenrock ist unkomplizierter als ein komplettes Blümchenkleid. Beim Kleid muß einfach stimmen, Muster, Farbe und Schnitt, bei einem Rock kann mit Oberteilen einfach viel mehr variieren.

Mehr Blumen und Blümchen sammelt Meike hier.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda






Samstag, 19. Mai 2012

Loop


Schon lange will ich mal einen Loop für mich nähen, ich habe schon einige zum Verschenken genäht, aber nie für mich...
Nachdem sich der Sommer ja nicht so richtig einstellen will und ich gerade versuche Ordnung in mein Nähchaos zu bringen, habe ich endlich mal ein Ufo in Angriff angenommen, nachdem ich es mindestens 3 Mal von A nach B geräumt hatte. ;-) 3 Schnittteile vom Loop hatte ich schon im November zugeschnitten und dann hat mich irgendwie die Motivation verlassen... Gestern Abend habe ich beherzt Stöffchen ausgewählt, zugeschnitten und zusammengenäht, es ging schnell, die Zeit war wohl einfach reif! ;-) 





Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Mittwoch, 16. Mai 2012

Black Beauty

Schwarz geht immer, dachte ich früher, inzwischen trage ich es gar nicht mehr so oft, hängt vermutlich auch damit zusammen, daß ich im Moment eben Hausfrau und Mutter bin.

Heute zeige ich Euch meine Leinenhose, die ich im letzten Jahr von April bis September genäht habe, warum das so lange gedauert hat weiß ich selber nicht mehr so genau. Vermutlich aus Angst vor der ersten richtigen Hose, mit Reißverschluß und so weiter. Das Probemmodell aus einer alten Tischdecke, saß schon recht gut. Ich mußte nur die Schrittkurve etwas anpassen, das war eigentlich gar kein Hexenwerk. Genäht habe ich die Hose nach einem Schnitt in Kurzgröße aus der Burda vom April 2011. Ich bin mit der Paßform sehr zufrieden, auch wenn man auf den Bilder nicht so wirklich viel erkennen kann. Die Taschen und der Bund sind mit schwarzer Baumwolle mit weißen Pünktchen abgesetzt und ich habe Gürtelschlaufen hinzugefügt, weil ich aus Erfahrung weiß, daß Leinenhosen sich beim Tragen weiten... Meine Maschine macht keine besonders tollen Knopflöcher, bei dieser Hose ist es aber wirklich sehr schön geworden, nur leider ist es senkrecht, anstatt wie normal waagrecht! ;-) Sieht aber niemand, da der Bund einen Übertritt hat.




Fazit, toller Schnitt, schöne Hose, aber irgendwie ist schwarz im Moment einfach nicht meine Farbe....ich muß den Schnitt dringend nochmal in einer anderen Farbe nähen, der Stoff liegt auch schon hier, aber irgendwie drängeln sich immer wieder andere Projekte dazwischen! ;-)

Mehr MeMade wie immer wieder bei Cat.

Schnitt: Burdastyle 4/2011
Stoff: schwarzes Leinen von Butinette

Montag, 14. Mai 2012

TöffTöff Tuttut


Schon ein Weilchen warten 50 cm TöffTöff Jersey auf die Verarbeitung zu T-Shirts, leider sind in Gr. 110/116 50 cm in der Länge einfach etwas knapp. Ich finde der TöffTöff Stoff sollte aber auch nicht zu stark unterbrochen werden, der passende Campan lag bereit, eigentlich wollte ich daraus nur die Ärmel machen. Ich finde bei Jungs ist es schwieriger Shirtschnitte sinnvoll zu zerteilen. Ich habe also mein Schnittmuster (einfacher Shirtschnitt aus der Ottobre 1/2006) so zurecht geschnippelt, dass der Stoff ausreicht, aber ich nicht mehr Teilungsnähte als unbedingt nötig habe. 
Am Vorderteil eine parallele Linie zur Schulternaht gezogen und abgeschnitten. 

Am Rückenteil 5 cm vom Halsausschnitt der hinteren Mitte eine parallele Linie zum Saum gezogen. 

Die beiden Schnippsel habe ich an der Schulternaht mit Tesa zu einem Schnittteil verbunden. Eine ähnliche Teilung hat der Schnitt Klein Fehmarn. So, sieht es dann fertig aus...


Passend zum Shirt gibt es noch eine Mütze, das Army Cap von Farbenmix, genäht aus einer alten Jeans meiner Mutter und innen gefüttert mit dem TöffTöff Popeline. 


Bilder am Kind waren gerade nicht möglich, eventuell kann ich mal welche nachreichen.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Samstag, 12. Mai 2012

Sommertop oder Flop?


Am Mittwoch die neue Burda gekauft und am übernächsten Abend schon ein neues Top, da war ich ausnahmsweise mal schnell. ;-) Das Neckholdertop hatte mich schon in der Vorschau angesprochen. Vorgestern habe ich den Schnitt kopiert und mal eben 5 m Stoff gewaschen. Das Stöffchen, ein Speicherfund meiner Mutter (ich muss sie mal fragen, was sie damit vor hatte), helles gelb mit vermutlich ordentlich Kunstfaser, mit Karostruktur, aber schön fallend und leicht, eigentlich ein guter Stoff für Probeteilchen. Gelb ist eigentlich gar nicht meine Farbe...
Der Schnitt, na ja der Rückenausschnitt kam mir gleich recht tief vor, aber ich habe erst mal nach Plan zugeschnitten (Stoff ist ja ausreichend vorhanden ;-)) und geheftet...geht gar nicht, der Rückenausschnitt ist so tief, dass man da definitiv keinen BH darunter tragen kann und mein olles Probestöffchen ist auch noch transparent. Also habe ich mir ein neues Rückenteil gebastelt und siehe da, nun ist es zwar kein Neckholdertop mehr sondern eines mit amerikanischen Armausschnitten, aber das finde ich gar nicht wirklich tragisch! ;-) Und das Gelb, irgendwie bin ich positiv überrascht sieht zu Jeans gut aus und steht mir besser als ich dachte. Ich kann mir das Top gut aus einem anderen Stoff vorstellen, das könnte auch zu einem Rock gut aussehen. 



Und was den Stoff angeht, mal sehen was daraus wird, färben scheidet vermutlich aus, weil der Kunstfaseranteil wahrscheinlich zu hoch ist, ich trage jetzt einfach mal Probe, vielleicht nähe ich ja meiner Mutter eine Bluse/Tunika daraus..

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Mittwoch, 9. Mai 2012

Retro Rock


Irgendwie sind die Röcke, die ich im letzten Sommer genäht habe alle noch ein bißchen eng. Also musste ein neuer her. Den Stoffe ich im Frühjahr 2011 auf dem Stoffmarkt gekauft, beim Stand von Kleinkariert. Es war eigentlich immer klar, dass der Stoff ein Rock werden sollte, aber der Schnitt war lange unklar. Vor allem weil Frau Kichererbse und Huscha den Stoff auch schon zu Röcken verarbeitet haben und ich auch nichts direkt kopieren wollte. Jetzt habe ich mich kurzerhand für diesen Schnitt von Burda entschieden, den hatte ich im letzten Sommer schon mal aus Leinen genäht, in Gr. 36, das passt zwar, ist aber doch recht eng … ;-) Jetzt habe ich Gr. 38 genäht und den Bund nach oben hin in Gr. 40, das ist jetzt deutlich bequemer! ;-)
Zuschneiden war bei dem Stoff wirklich eine Herausforderung, aber es scheint doch recht gut zu passen, so schnell will ich aber keinen Stoff mit so einem komplizierten Muster mehr vernähen.
Detail Frontansicht

Detail Reißverschluß
 Bei solchen bunten Röcken bin ich immer unsicher was dazu passt, weiß geht immer, aber ansonsten, was haltet ihr von pink und türkis?






Mehr Me Made wie jeden Mittwoch bei Cat.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Samstag, 5. Mai 2012

Einlegesohlen oder Blümchen für die Schuhe


Die liebe Marion näht schon eine ganze Weile tolle bunte Einlegesohlen für Sommerschuhe und Gartengaloschen. Bisher hatte mich der fehlende Wollfilz davon abgehalten selber welche zu nähen, aber Frottee fand sich dann auch in meinem Haushalt, so ein paar häßliche alte Handtücher konnte ich gut entbehren.

Kennt ihr Galoschen? Heute nennen sie sich Gartenschuhe oder so ähnlich. Die Nachbarin meiner Kindheit hat die getragen, die Damenvariante zum Gummistiefel. Irgendwie war das früher mich ein "Geht-gar-nicht -Schuh". Inzwischen habe ich aber selber solche Galoschen um mal kurz in den Garten zu huschen, den Kompost rauszubringen oder ein paar frische Kräuter zu ernten. Sie sind praktisch und Dank Marion jetzt auch mädchenhaft schick! ;-) Bei Marion findet ihr eine tolle Anleitung zu den Sohlen.

 


Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Mittwoch, 2. Mai 2012

Shirtbluse_MeMadeMittwoch


Heute trage ich eine Shirtbluse nach einem Burdaschnitt (Burdastyle Mai/2011), wobei ich mich beim Blick aus dem Fenster frage, ob das heute wirklich das richtige Outfit ist, irgendwie sieht es doch eher trüb aus. Es ist auch ein Teil aus dem letzten Jahr.
Inspiriert zu dieser Shirtbluse hatte mich Miss Margerite, der Schnitt war mir in der Burda gar nicht aufgefallen. Der Stoff ist von Stoff und Stil, lange wusste er nicht was er werden sollte, aber für diese Bluse schien er mir genau richtig, er ist schön leicht und mir gefällt auch das dezente Muster sehr gut.
Ich habe dem Schnittmuster hinten zwei senkrechte Abnäher zugefügt, weil es mir ohne, an mir einfach zu sackig war. Ich meine ich hätte auch an der hinteren Raglannaht einiges an Weite rausgenommen, aber genau weiß ich das nicht mehr.... ;-) 

 Mehr frühlingshafte MeMade Modelle gibt es wie jeden Mittwoch bei Cat.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Dienstag, 1. Mai 2012

Äpfelchen zum Dritten


Irgendwie bin ich wohl gerade im Apfelfieber, witzigerweise gar nicht so geplant, es hat sich einfach so ergeben! ;-) Ich habe übrigens noch zwei andere Stöffchen mit Äpfeln, die auch Shirts fürs Töchterlein werden sollen. ;-) Töchterlein kann noch ein paar Mädchenhafte T-Shirts gebrauchen. Sie trägt vieles vom Großen Bruder, aber so ein paar Mädchensachen will ich dann doch auch für sie haben. Den Schnitt Klein Fanö von Farbenmix habe ich gekauft, bevor ich eine Tochter hatte, ich wollte Shirts für die Nichte nähen... Ich habe die Kurzarmvariante ohne Teilung und Kräuselung gewählt. Mir kam das Shirt etwas kurz vor, also habe ich noch einen Bundstreifen angesetzt, jetzt ist es eher ein Longshirt...... ;-) Genäht habe ich in Gr. 86/92, ich finde es fällt schon eher schmal aus. Es war das erste Shirt für Töchterlein ohne Knöpfe am Ausschnitt und ich bin ganz begeistert, daß es auch ohne ganz gut anzuziehen ist.
Der Stoff ist ein Sanettajersey, den es im letzten Sommer oder schon im vorletzten bei Michas Stoffecke gab. Die hellen Äpfel sind gelb, irgendwie ließ sich das schwer fotografieren.

Longshirt
Bund nach innen umgeklappt

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda