Donnerstag, 31. Januar 2013

Yummy pears Täschchen

Der Geburtstag einer guten Freundin steht an, das Hauptgeschenk wird ein Saunagutschein und als kleine Verpackung dazu gibt es noch ein Kosmetiktäschchen. Ihr Lieblinsfarben sind grün und rot, rot ist allerdings nicht so meine Lieblingsfarbe, entsprechend fand sich kein passendes Stöffchen im Vorrat. Aber von meiner Amy gibt es noch Stoffreste, kombiniert mit dem Yummy Pears Stoff und der passenden Stickdatei habe ich dann gestern mal schnell ein Täschchen genäht.... wobei ich fast an meiner Sticki gescheitert bin, Nadelbruch und die Nadel hat sich dann im Unterfadengehäuse verkantet, aber mit ruhiger Hand und etwas Geschick konnte ich das Problem doch relativ schnell beheben. ;-)
 


Die kritischen Beobachter haben heute morgen beim Nähnadelcafe auch schon die Schwachstellen des Täschchens entdeckt! ;-) Ich habe wohl etwas schlampig gearbeitet, die Boden und Seitennähte treffen nicht besonders gut aufeinander und sind auch nicht ganz gleich.

Schnitt: Kosmetiktäschen von hier
Stoffe: Yummy Pears von Farbenmix, Feincord von Stoff und Stil, Beschichtete Baumwolle
Stickdatei: Yummy Pears via Huups

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Dienstag, 29. Januar 2013

Rabenmutter am Creadienstag! ;-)

Ich bekenne, ich bin keine Supermutti, sondern zuweilen eine selbstsüchtige Rabenmutter.... ich lasse meinen Kinder auch mal Raum für Langeweile und kutschiere sie nicht die ganze Woche zu irgendwelchen Förderkursen...;-)

Unsere Kita veranstaltet immer einen Faschingsumzug, bei dem die Eltern an der Straße stehen und die Kinder mit geschmückten Bollerwagen durch die Straßen ziehen. Schon im letzten Jahr dachte ich, es wäre doch eine witzige Idee sich als Rabenmutter zu verkleiden, aber irgendwie habe ich es dann doch nicht geschafft mir eine Rabenmaske zu basteln. Vor kurzem hat mich eine Freundin wieder an die Verkleidung erinnert und ich habe bei UrbanThreads eine Datei zum Sticken einer Lace Rabenmaske gefunden, schnell gekauft und losgestickt. Es war mein erster Lace Stick Versuch und ich bin positiv überrascht, das Sticken dauert natürlich eine Zeit, aber das Ergebnis ist wirklich schön.

Dazu trage ich dann eine schwarze Mütze und eine schwarze Jacke, fertig ist die Rabenmutter. ;-)

Jetzt gehe ich mal schauen, was die anderen am Creadienstag so zeigen.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda




Donnerstag, 24. Januar 2013

Faschingskostüm Eule

Fertig ist das kleine Eulenkostüm und es ist fast komplett aus dem Bestand! ;-) Die Federn sind lauter Stoffreste, das Unterkleid aus Baumwollleinen von Stoff und Stil, nur das Schrägband zum Einfassen von Arm- und Halsausschnitt ist neu gekauft.



Stoffe: Unterkleid aus Baumwollleinen von Stoff und Stil, Federn Romanit und Fleece Reste

Angezogen Bilder gibt es dann zu Fasching, wobei die Maske schon eifrig im Einsatz ist und ich fürchte sie könnte bis zum Fasching schmutzig oder verschlampt sein.

Insgesamt bin ich sehr angetan von dem Kostüm, sicherlich es braucht etwas Fleiß, aber das Prinzip ist sehr einfach und die Näherei sehr unkompliziert, nur beim Schrägband habe ich geflucht, das ist einfach nicht mein Spezialgebiet! ;-)

So früh hatte ich bisher noch nie ein Faschingskostüm, allerdings brauche ich auch noch eins für den Junior und da bin ich etwas unentschlossen, erst dachte ich an eine Fledermaus, aber irgendwie kann man da ja gar keine Jacke darüber tragen. Jetzt haben wir uns auf Hai geeinigt, aber über die Umsetzung bin ich mir noch etwas unklar, es soll ein Oberteil mit Kapuze mit Zähnen dran werden...

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda


Dienstag, 15. Januar 2013

Federn am Creadienstag

Seit Tagen schneide ich Federn für das Kostüm meiner Tochter, sie darf dieses Jahr als Eule gehen.

Heute habe ich die letzten 20 zugeschnitten, ich hoffe die reichen dann auch. Für das Kleid nutze ich eine Anleitung von Burda und eine englische Anleitung, allerdings werde ich das Unterkleid aus gewebtem Baumwollstoff nähen, das schaffe ich vielleicht heute abend. Die Federn habe ich aus Stoffresten aus Romanit und Fleece zugeschnitten, das franst nicht, ist aber im Gegensatz zum Bastelfilz waschbar und das finde ich schon wichtig bei einem Kostüm für eine 2,5 Jährige.

Mehr Creatives am Dienstag gibt es heute hier.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Montag, 14. Januar 2013

Sweet Home for my needles

Nadelkissen, ein leidiges Thema, das näht man ja schnell mal zwischendurch, aber in der Praxis passiert dann doch nichts... Petra hat Probehäklerinnen gesucht und ich durfte so ein neues Nadelkissen für meine Nadeln häkeln bzw. eigentlich für die meines Sohnes, er war nämlich gleich der Meinung, dass das sein Nadelkissen wird und jetzt wo es fertig ist meint er, das könnte man ja auch mit ins Bett nehmen... ohne Nadeln ist das sicher auch eine gute Idee!
 Dahlia ist wunderschön, ich mag diese plastischen Blütenblätter und das Häkeln ist auch nicht wirklich schwierig, ich kannte vorher keine langezogenen Stäbchen, aber die sind nicht wirklich schwer und die Blütenblätter sind nicht ganz einfach, aber mit Text und Bild lässt es sich sehr gut nachvollziehen und wenn man es verstanden hat, ist es auch wirklich sehr einfach zu häkeln.
 


Ich habe mit einem Baumwollgarn von Junghans mit einer Lauflänge von 120 m pro 50 g (das entspricht ungefähr der Lauflänge von Catania von Schachenmayr) mit 2,5 er Nadel gehäkelt und heraus kam dabei ein Nadelkissen mit ca. 11 cm Durchmesser.

Dahlia bekommt ihr hier bei Petozi.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Sonntag, 6. Januar 2013

Mug Rug mit Katze No 2

Ich gestehe wenn ich eine Geschenkidee gut finde, dann nutze ich die gerne auch mehrmals! ;-) So geht es mir mit dem Mug Rug mit Katze.
Meine Freundin Maria, ist eine große Katzenfreundin und sie mag selbsgemachte Geschenke, also nochmal ein Mug Rug mit Katze, aber irgendwie für Mädchen. Maria mag Shabby Chic, Recycling und weil sie alleine unter Männern lebt, darf  es auch ein bißchen rosa sein. Also Jeanshose zerschnnippelt und losgestickt.... Häkelblume, Samtband und Spitze fertig ist der Mug Rug für Mädchen, die Katzen mögen
 
 
Dir Rückseite ist ebenfalls aus Wachstuch.

Und die Mug Rugs sind auch waschbar, sie überstehen eine Handwäsche unbeschadet, das habe ich gerade gestern getestet!;-)

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Mittwoch, 2. Januar 2013

MeMadeMittwoch Liebling 2012

Gar nicht so einfach sich für das Lieblingsmodell 2012 zu entscheiden.

In der engeren Auswahl ist das Brindisi Kleid von Schnittquelle, obwohl ich nicht so der Rüschentyp bin, mag ich die im Alltag doch sehr gerne, das Kleid ist super bequem und mit Leggins und Strickjacke ist es auch für den Herbst geeignet und zu guter letzt kann man es auch wunderbar auf dem Spielplatz und auf dem Rad tragen. Das Kleid macht wirklich alles mit, zumindest privat, für die Arbeit ist es mir dann doch etwas zu verspielt, ich habe es auch dort getragen, aber eben nur an Tagen die ich hauptsächlich im Büro im kleinen Kollegenkreis verbracht habe.


Liebling Nr. 2 ist ganz klar das Jeanskleid, aber es eben nicht ganz so bequem und Rad fahren geht auch nicht besonders gut, aber es geht. Für die Arbeit fand ich es aber perfekt, schick, aber nicht overdressed und vielseitig zu kombinieren. Oft habe ich es mit einem brauen Shirt darunter getragen. Wenn ich morgens unsicher bin was ich tragen will, dann ziehe ich ganz oft dieses Kleid heraus und das macht doch ein Lieblingsteilchen aus.

Liebling Nr. 3 der Jeansrock aus meiner alten Jeans, die Hose war ein Lieblingsteil und der Rock ist es auch, er ist zwar definitiv zu eng zum Rad fahren und Frau kann auch keine besonders große Schritte machen, aber dennoch ist das auch so ein Teil, dass ich trage, wenn ich mir unschlüssig bin was denn passend wäre, mit verschiedenen Shirts sieht es doch immer wieder anders aus.
Beim MeMadeMittwoch Blog seht ihr heute noch mehr Lieblingsteile aus 2012, ich gehe gleich mal schauen, wie viele einfach nur ein Lieblingsteil haben! ;-)

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda