Donnerstag, 13. November 2014

Twist(it) Bluse bei Rums

Vor einiger Zeit gab es beim Stoffbüro ein Webstoff Special, dort zeigte Schneidermeistern eine tolle Fledermausbluse und suchte Probenäherinnen. Ich durfte Probe nähen und so entstand aus einem tollen Viskose Stoff eine schlichte, aber doch schicke und einfache Bluse, die ganz schnell ein Alltagsheld wurde.




Lässig, schlicht und doch nicht nachlässig und super bequem. Ich habe eine 36/38 genäht, das hat auf Anhieb gepasst, das Teil ist ja auch nicht besonders passformsensibel! ;-)


Mehr Twist (it) Blusen gibt es bei Schneidermeistern und ich glaube auch beim Rums und bei Out now.

Liebe Grüße
Rock Gerda


Dienstag, 11. November 2014

Stricktuch WIP am Creadienstag

In den Herbstferien war ich mit den Kindern bunte Wolle für den Webrahmen kaufen, ich kam dann nicht an einer selbstmusternden Sockenwolle vorbei.

Hot Socks Spectra von Gründl in der Farbe 70, Partie S5
Nach ausgiebiger Recherche bei Ravelry, habe ich mich für das Tuch LaLa's Simple Shawl entschieden, lässt sich auch sehr gut stricken. Zu Beginn habe ich mal wieder über meine Maschenmarkierer geärgert.... die Kinder haben gerade Loom Bänder gemacht, also habe ich kurzerhand die Loom Bänder als Maschenmarkierer benutzt und komme damit sehr gut klar.


Inzwischen habe ich knapp 70% der Wolle verstrickt.

Die obere Kante misst aktuell um die 100 cm, d.h. das Tuch wird leider nicht so richtig groß, ich hoffe zwwar noch auf das waschen und spannen, aber so richtig viel Hoffnung habe ich nicht... es gab leider nur noch das eine Knäul in der Farbe, sonst hätte ich gleich zwei gekauft. Oder hat jemand zufällig noch einen Knäul davon und möchte den gerne loswerden???

Jetzt verlinke ich mal zum Creadienstag.

Liebe Grüße
Rock Gerda

Dienstag, 21. Oktober 2014

Badisches Kinderdirndl

Gestern war das Kinderdirndl schon hier im Blog zu sehen, es war aber in Wahrheit vor meinem fertig, hatte es nur nicht in den Blog geschafft.

Ich habe den unsäglichen Dirndlrock

aufgetrennt und kurzerhand ein Dirndl für das Töchterlein zugeschnitten. Sozusagen zu warm nähen, ich hatte schon Respekt vor dem Projekt Dirndl.




Stoff: Dirndlrock aus Leinen, Karobatist

Ich habe das Oberteil mit einen Karobatist gefüttert, das sieht sauber aus und war auch nicht schwierig zu nähen.

 Den Rockteil habe ich mit dem Ruffler in Falten gelegt, mein Rockteil hat etwas weniger Stoff als der Schnitt vorsieht, aber ich finde das ist immer noch weit genug. Schürze ist ebenfalls aus dem Karostoff. Knöpfe sind bewusst schlicht gehalten, ich hatte auch noch metallene Trachtenknöpfe und Hornknöpfe in der Auswahl, aber ich wollte es nicht so trachtig, schließlich soll das Kleid auch im badischen Alltag tragbar sein. Ich bin mal gespannt wie das Kleid sich im Alltag bewährt, früher hatten ja Kinder oft Kleider mit Schürzen an, damit das Kleid nicht so schnell schmutzig wird. Töchterlein trägt das Dirndl gerne, aber irgendwie ruscht die Schürze ständig, da muß ich wohl noch ne Schlaufe einnähen, damit man sie aam unteren Knopf befestigen kann, oder hat jemand ne andere Idee.

Das Dirndl verlinke ich beim Creadienstag und schaue, was die anderen heute so zu zeigen haben.

Liebe Grüße
Rock Gerda


Sonntag, 19. Oktober 2014

Dirndl Sew Along Finale der Herzen

Fast geschafft...die Bluse fehlt (ist aber zugeschnitten), aber das T-Shirt macht sich auch gut darunter!




Das war ne echte Punktlandung, gestern abend habe ich die letzten Handnähte gemacht und das Kleid heute zur Geburtstagsfeier meines Mannes getragen.
Das Kleid lässt sich auch ohne Schürze dafür mit Gürtel tragen.

Der bestickte Schürzenstoff, war ziemlich blöd zu nähen, ansonsten hat alles recht gut geklappt, das Mieder ist hinten einen Tick zu weit, aber dafür spannt es auch beim Sitzen nicht.
Ich bin froh doch noch am Ziel angkommen zu sein, keine Ahnung, wann ich das Dirndl wieder tragen werde, für den Alltag ist es definitiv zu lang. Aber ich bin froh eines zu haben... ;-)

Schnitt: 117 Burda 9/2011
Stoffe:Leinen, Futter Batist, Schürze bestickte Baumwolle

Jetzt schaue ich mal, nach den anderen Dirndln hier.


Liebe Grüße
Rock Gerda





Mittwoch, 24. September 2014

Faltenrock mit Streifen

Im Frühling/Sommer gab es beim MeMadeMittwoch einige Faltenröcke mit Streifen zu sehen, das fand ich sehr schön und wollte auch sowas haben. Gestreiften Stoff fand ich aber nicht, stattdessen habe ich dann Leinen in verschiedenen Farben gekauft.

Nach intensiver Recherche fand ich dann in einem japanischen Schnittmusterbuch einen Schnitt für einen Faltenrock, der erste Versuch nach japanischem Schnitt war damals ziemlich erfolglos, bei dem Rock, hatte ich mehr Glück, ich musste nur kürzen und die Taillenweite anpassen.

Schnitt: Skirt No 9 aus Simple Chic von Machiko Kayaki
Stoffe: Leinen von Haelson, Futter von Butinette, Knopf Hema Niederlande

Insgesamt einfach zu nähen, der Rock hat ein schönes pinkes Futter, einen niederländischen Knopf und beim Bund habe ich etwas experimentiert, soll etwas an diese Handnähte erinnern und den Bund zusätzlich etwas stärken.







Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, Faltenrock, aber nicht bieder, oder?

Jetzt schaue, ich mal was die andere Damen heute so tragen, hier beim MeMadeMittwoch.

Liebe Grüße
Rock Gerda

Dienstag, 23. September 2014

Schulanfänger

Auch hier gibt es seit letzter Woche einen kleinen stolzen Schulfänger. Und natürlich gab es eine genähte Schultüte, weil Basteln mit Kleber sogar nichts für mich ist... ;-)



Auf der Tüte ist ein Delfin...
und ein Hai

Stoffe: Baumwollleinen von Stoff und Stil
Schnitt: Selbstgebastelt nach dem Tutorial von Lillesol und Pelle

Mehr creative Dinge gibt es heute auch wieder beim Creadienstag zu bestaunen, da gehe ich jetzt auch gleich mal schauen.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Montag, 22. September 2014

Brotkorb

Ich bin ja nicht so die Deko Näherin und so nähe ich so einfache Anfängerteile dann eben erst jetzt mit Näherfahrung. Am Wochenende haben wir Freunde in ihrem neuen Haus besucht. Gerne schenke ich dazu Brot und Salz, dazu passt ja dann auch ein Brotkorb gut.

 Gefüllt neben Brot und Salz, mit Gummibären und Apfelchips, für das Kind der Familie


Schnitt: selbst erstellt (hier gibt es ne tolle Anleitung)
Stoffe: Stoff und Stil
 
Der Korb passt auch sehr gut zur Küche der beschenkten! ;-)

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda

Dienstag, 16. September 2014

Geschenke am Creadienstag

Bevor mein Blog hier völlig verwaist, melde ich mich mal wieder aus der Versenkung! ;-)

Letzte Woche habe ich eine Schürze für meine Schwiegermutter zum Geburtstag genäht. Schnitt von einer alten meiner Mutter abgenommen. Hier auch schonmal genäht, vor einem Jahr!

Die Stoffe sind von Gütermann und echt sehr schön, zwar nicht ganz billig, aber ab und an kann man sich ja sowas mal gönnen.

Jetzt bräuchte ich nur mal selber noch eine schöne Schürze... ;-)

Eine liebe Freundin hat mir zu meinem Geburtstag einen Wollkorb gehäkelt, der gefällt mir total gut.

 Aus der Wolle soll eine Strickjacke fürs Töchterlein werden....


Und da sind die Socken für das kleine Fräulein, jetzt müsste ich endlich mal welche für mich stricken...
Jetzt schaue ich mal was die anderen Damen heute so beim Creadienstag zeigen.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda




Mittwoch, 27. August 2014

Dirndl Sew Along: Stoff und Schnittauswahl

Ich hänge gewaltig hinterher beim Dirndl Sew-Along....

Stoffe habe ich beisammen, ich habe noch einen tollen bestickten Baumwollstoff in braun-grau gefunden, der gut zum dunkelblauen Leinen passt. Batist und Leinen für eine Bluse habe ich noch auf Lager. Farblich passt das weiße Leinen besser zum Schürzenstoff, als der weiße Batist.



Blieb die Frage mit dem Schnitt, in der Septemberburda scheint noch ein interessanter Schnitt drinnen zu sein, würde mir auch gut gefallen bis auf die Ärmel... könnte man sicher auch ohne Schürze ganz gut im Alltag tragen....
Ich bleibe jetzt aber doch beim bereits favoriersten Schnitt aus der Burda 9/2011 allerdings ohne das Gedöns am Ausschnitt.... ;-)

Mal sehen, wie weit ich bis zum nächsten Treffen komme. Einige sind ja schon richtig weit...mehr Dirndl gibt es hier zu sehen.

Liebe Grüße
Rock Gerda


Donnerstag, 21. August 2014

Katzenkleid

Nach dem Hochzeitskleid, wollte ich gerne mal wieder etwas einfaches nähen.

Ein Hello Kitty Kleid, nach einem Schnittmuster aus der Ottobre 3/2011.



Völlig einfach und unkompliziert zu nähen und auch zu tragen.
Die Stoffe habe ich bei Alles für Selbermacher gekauft.

Liebe Grüße
Rock Gerda

Samstag, 16. August 2014

Hochzeitskleid fürs Schwesterlein

Gestern war der große Tag, die Hocchzeit meiner kleinen Schwester! :-) Ich hatte die ehrenvolle Aufgabe das Brautkleid zu nähen. Beim Durchsuchen der Schnittmuster fiel uns gleich Nr. 125 aus der Burda 8/2008 ins Auge....


Das könnte gut werden, waren sich Mutter und Töchter einig. Das erste Probemodell aus Bomull saß gut, dann galt es den passenden Stoff zu finden, das Schnittmuster empfiehlt Georgette, ich habe überall nach diesem Stoff in Creme gesucht, bei einem wirklich großen Stoffgeschäft hieß es sowas führen wir nicht.... bei Karstadt gab es zwar Georgette, aber nicht in der passenden Farbe, die bestellten Online Muster, waren alle irgendwie zu dünn, schließlich wurden wir bei Stoff und Stil fündig und ich kann den Georgette von dort wirklich empfehlen, der lässst sich gut nähen und bügeln und fällt auch sehr schön.
Das eigentliche Kleid, habe ich innerhalb der letzten 1,5 Wochen genäht, Kleider für Schwangere, kann man ja auch nicht ewig im Voraus nähen. Ich habe wirklich sehr konzentriert an dem Kleid gearbeitet, damit es auch ja gut wird, das ist schon ne Verantwortung.... ;-)
Am Ende ist alles so geworden, wie geünscht, ohne größere Schwierigkeiten. Der Schnitt hat in Gr. 36 auf Anhieb fast perfekt gepasst, nur an der Brust haben wir seitlich etwas Weite zugegeben und die Länge ca. 15 cm gekürzt (wobei meine Schwester auch eher klein ist). Den Übergang von Brust zu Bauch, haben wir durch zwei Fältchen etwas mehr hervorgehoben.
Tja und dann hieß es plötzlich es soll kalt werden, über Bekannte konnte meine Schwester dann noch einen Bolero organisieren, der hat farblich dann sogar noch ziemlich perfekt gepasst.

Wer bis hier gelesen hat darf jetzt auch die Braut sehen...



Sie hatte gestern einen tollen Tag und ich bin sehr stolz das Projekt Hochzeitskleid erfolgreich gemeistert zu haben.
Liebe Grüße
Rock Gerda

Donnerstag, 7. August 2014

Linda Rock / My first Rums

Heute mache ich auch mal mit beim Rums, genäht habe ich so einiges in letzter Zeit, aber die Blogzeit ist rar. Ich nähe nämlich das Hochzeitskleid für meine Schwester!

Heute trage ich meinen neuen Linda Rock. Genäht an einem warmen Sommertag.



Linda Rock ist ein zweilagiger 8-BahnenRock von Linda. Sie hat mir den Schnitt beim letzten Nähtreffen im Kloster gegeben. Ich bin ganz angetan von dem neuen Rock, lässt sich schnell und einfach nähen, ist durch den Bündchenbund sehr bequem und passt perfekt ohne Änderung. Ich habe schon die nächsten Stoffe für diesen Schnitt ausgesucht.

Jetzt schaue ich mal beim Rums, was die anderen Weiber so geschafft haben.

Liebe Grüße
Eure
Rock Gerda



Mittwoch, 16. Juli 2014

Dirndl Sew Along

Inspiration gab es an 2 Stellen für mich,

und das zwar in der Landlust Mai 2010. Die Dirndl vom "Der Ochse" in Nellingen, sind wunderschön schlicht aus Leinen, in gedeckten Farben, genau mein Ding, aber vielleicht doch etwas zu dezent...?




Ein Jahr später kam die Burda 09/2011 und wieder gibt es da ein tolles Dirndl, etwas peppiger und der Rockteil in Falten gelegt, daher erhoffe ich mir, dass der Schnitt an der Hüfte nicht so stark aufträgt.


Und das nächste Bild, ist der Anfang allen Übels.... ein wunderschöner Trägerlatzrock im Trachtendesign... nicht per se hässlich... meine Eltern haben mir ihn geschenkt, da war ich 16 oder so, das Teil hat so einen gerafften Rockteil, der schon damals echt heftig war, mein Vater hat mir damals Geld angeboten (keine Ahnung, wie er auf die Idee kam!?!) , damit ich das Teil in der Öffentlichkeit trage. Ich habe mich erfolgreich geweigert, das Teil war einfach unvorteilhaft... aber wie ihr auch seht, das Teil habe ich immer noch! ;-) Als ich angefangen habe zu nähen, hat es meine Mutter mir gegeben, damit ich was anderes daraus nähen kann, bisher habe ich es aber auch nicht übers Herz gebracht das Kleid zu zerschneiden, vielleicht mache ich ein Kinderdirndl für meine Tochter daraus....

Im letzten Jahr habe ich mein Mittelalterkleid genäht und festgestellt, wenn nicht so viel Stoff an der Hüfte ist, können solche Kleider doch vorteilhaft sein. Dieses Jahr wird mein Vater 65 und irgendwie fände ich es witzig zu diesem Anlass ein vorteilhaftes Dirndl nach meinen Vorstellungen zu tragen. Ich wohne im badischen, wo man traditionell keine Dirndl trägt, aber anderseits war ich als Kind öfters in Bayern und irgendwie verbindet mich schon immer eine große Sympathie mit diesem Bundesland...
Bei meinen letzten Reisen an den Bodensee, Schwarzwald und nach Bayern, habe ich mir die Dirndl schon immer genauer angeschaut und bin inzwischen der Meinung, dass ein in Falten gelegter Rockteil wohl an der Hüfte weniger stark aufträgt, als diese eingekäuselten Röcke. Meine Bluse darf auch keine Puffärmel haben, oder wenn dann nur sehr leichte. Ansonsten habe ich schonmal dunkelblaues Leinen gekauft, eine Schürze in hellem grau oder jeansblau fände ich schön, oder vielleicht auch ein Blümchenstoff in blau. Beim Oberteil bin ich auch noch am schwanken, ob Knöpfe, Schürrung, oder wirklich ganz schlicht. Ich lasse mich da auch von den anderen inspirieren.

Zum Sew Along selber, ich weiß ziemlich sicher, dass ich das nicht in dem Zeitplan schaffen werde, weil ich zwischendurch auch noch ein paar andere wichtige Projekte erledigen muß, aber ich werde es jetzt einfach mal versuchen.

Jetzt schau ich mal bei den anderen, welche Inspirationsquellen, die so haben, Lena Hoscheck, steht ja hoch im Kurs und gefällt mir auch sehr gut.

Liebe Grüße
Rock Gerda