Donnerstag, 12. November 2015

Restequilt in grün

Seit Anfang des Sommers, wollte ich einen grünen Restequilt nähen, zugeschnitten, genäht und irgendwann wieder in den Untiefen des Nähzimmers verschwunden, jetzt zum Späjahresnähtreffen sind mir Stoffe und Vlies wieder in die Hände gefallen und ich dachte, wann dann, wenn nicht jetzt. Ursprünglich wollte ich nur das Top patchen... aber dann habe ich doch alles im Kloster gemacht, weil ich da auch einfach genügend Helfer und Platz hatte, 1,45*2 m sind schon ein Wort. Das ist die größte Decke, die ich bisher genäht habe. Ein Muster gab es nicht wirklich für die Decke, ich habe Streifen mit 7 und 12 cm Breite zugeschnitten und recht wahllos aneinander genäht! ;-)
Hier stimmen die Farben ganz gut.

 Ein gut gehütetes Schätzchen, Elefanten von Stoff und Stil.
 Äpfelchen in grün auch von Stoff und Stil
Auch das Binding ist gepacht und die Rückseite auch...
 Gequiltet habe ich in unregelmäßigen Schlangenlinien.





Es war verdammt viel Arbeit, aber ich tatsächlich die meisten grünen Stoffe komplett verbraucht und nur das Vlies gekauft. Zwischendurch habe ich ziemlich geflucht, aber am Ende hat es sich gelohnt, ich liebe meine neue Sofa-Kuscheldecke!

Und weil die Decke für mich ist, darf sie zum Rums.

Liebe Grüße
Rock Gerda