Mittwoch, 30. November 2016

Herbstrock Pattern Hack

Vor kurzem gab es von Lillestoff ein Freebock für einen Bahnerock mit Knopfleiste aus Jersey....
aber Bahnerock aus Jersey mit Knopfleiste... ich wollte lieber Cord. Dann ist mir Langeness von Farbenmix wieder eingefallen und ich habe kurzerhand mal eben eine Knopfleiste dran gebastelt, war gar nicht schwer! ;-)





Nein Kind, es reicht, das sind genügend Fotos, die alle irgendwie unperfekt sind.... ;-)


Schnitt: Langeness von Farbenmix, Knopfleiste selbst gebastelt
Stoff: Feincord von Stoff und Stil

Beim nächsten mal würde ich einen Stoff mit etwas mehr Stand für den Schnitt nehmen, an der Knopffaufteilung könnte man sicher auch nochmal feilen, insgesamt bin ich mit dem PatternHack, aber halbwegs zufrieden.

Und toll ist, das der Rock sich farblich gut in meine vorhandene Garderobe einfügt, Strickjacke, Gürtel, Schuhe, Kette und Schal passen echt gut dazu!

Mehr Damen in selbstgemachter Kleidung an diesem kalten aber sonnigen Novembertag, gibts beim MeMadeMittwoch.

Liebe Grüße
Rock Gerda



Dienstag, 29. November 2016

Firmkissen

Firmung, noch ein Fest, zu dem man irgendwie ein passendes Geschenk bäuchte...

ich habe lange gegrübelt, der große Neffe bekam damals "Die Bibel nach Biff", aber nun kann man dem kleinen Bruder schlecht nochmal das gleiche Buch schenken...

aber Kreuze oder Pluszeichen passen ja auch irgendwie zur Firmung... die Reste von Juniors Plusquilt rausgekramt und losgelegt....
fertig ist das Firmkissen!

Das Kissen kam gut an und der dazugehörige Brief, was denn jetzt so ein Kissen mit der Firmung, dem Glauben und Gott zu tun hat auch. Mein Mann meinte im ersten Moment viel zu viel Text, aber war dann auch positiv überrascht.
Dazu gab es dann noch ein Buch "Dschihad calling" auch das hat Interesse geweckt!

Mehr Ideen am Dienstag, wie immer beim Creadienstag!

Liebe Grüße
Rock Gerda

Freitag, 18. November 2016

Bionic Gear Bag

Im Frühjahr hat eine Nähfreundin bei einem größeren lokalen Nähtreffen eine Sew Together Bag genäht, fand ich toll...aber nähen will ich sowas lieber nicht!!!

Beim Wichlteln unter Nähfreundinnen, tauchten dann plötzlich noch mehr Sew Togehter Bags und Bionic Gear Bags auf... der Haben-Wollen-Faktor stieg deutlich an! ;-)

Tja, was soll ich sagen 6 Monate später, habe ich dann doch auch damit angefangen, eine Bionic Gear Bag zu nähen, die ist innen noch etwas größer als die Sew Togehter Bag.... das einzig dramatische an der Sache ist, die Tasche ist leider nicht für mich, sondern ein Geschenk für eine Nähfreundin!  Aber immerhin, weiß ich jetzt wie alles funktioniert, sollte also beim nächsten mal leichter von der Hand gehen. Ich finde die Anleitung leider etwas dürftig, bei der Hobbyschneiderin gab es ein Foto Tutorial, ohne das wäre ich wohl tatsächlich gescheitert...






Die Einfaßbänder habe ich im zweiten Schritt vo Hand angenäht, das wird einfach schöner und genauer als mit der Maschine, bei den zig Lagen Stoff, Einlage usw.

Liebe Grüße
Rock Gerda


Dienstag, 8. November 2016

Warum Rock Gerda, Rock Gerda heißt oder Tribute to Oma

Schon lange will ich einen Blogbeitrag über meine Oma schreiben und wie es zu dem Namen Rock Gerda kam.

Meine  Oma ist inzwischen 90 Jahre und ich bewundere sie immer noch für ihre Energie, die sie auch jetzt noch hat! Geht nicht gibts nicht, mit 80 hat sie sich mit der Kreissäge in den Finger gesägt... die meisten Omas wären in dem Alter wohl gar nicht mehr auf die Idee gekommen, eine Kreissäge zu benutzen! ;-) Sie ist sehr tolerant und sie hat für vieles Verständnis, leben und leben lassen, im Kopf immer noch jung und flexibel.
Meine Oma hat während dem Krieg Schneiderin gelernt und hätte diesen nicht überlebt, wenn nicht ihre Cheffin den siebten Sinn gehabt hätte und sie wieder nach Hause geschickt hätte am Tag des Bombengriffs auf die Kleinstadt, wo sie ihre Ausbildung gemacht hat.
Genäht wurde immer bei meiner Oma, als kleine Kinder haben wir mit der Knopfdose gespielt, es gab wunderbare Knöpfe, die man sortieren und bestaunen konnte. Als ich größer wurde durfte ich auch hin und wieder die Maschine einfädeln, ob ich selber genäht habe bei ihr, weiß ich gar nicht. Aber Stoffe und Schnitmuster gab es immer bei der Oma. Meine Oma hat auch immer viele Änderungen für andere gemacht und eine war eben jene Gerda, die gefühlt 3 mal die Woche mit einer riesen Tasche Röcke vorbei kam um sie änderen zu lassen, kürzen, enger machchen, den Saum rauslassen oder an den Seiten etwas Weite rauslassen...woher die Röcke kamen, wusste keiner so genau! Aber Sie wurde nur noch die Rock Gerda genannt, ich erinnere mich an kein Gesicht, nur an Unmengen von Röcken! ;-) Als ich älter wurde, war Rock Gerda ziemlich old school und irgendwie entwickelte sich daraus so ein Kultbegriff, einmal war ich sogar mit meiner Schwester und der Cousine als Rock Gerda auf dem Fasching! ;-) Und als ich dann auf der Suche nach einem Blog Namen war, ist mir eben Rock Gerda wieder in den Sinn gekommen!

Bewusst beigebracht hat mir meine Oma nichts in Bezug auf Nähen, aber ich habe eben viel unterbewusst mitbekommen, da wurde immer mal wieder ein Schnittmuster kopiert, was abgesteckt und angepasst. Natürlich habe ich auch in den Burden geblättert und Neue Mode, wobei damals das Augenmerk auf Frisuren lag, Schnitte haben mich nicht wirklich interessiert! ;-) Als ich Auto fahren konnte, habe ich gerne meine Hosen zur Oma gebracht zum kürzen, ich saß da, wir haben gequatscht und sie hat nebenbei mal schnell die Hosen kürzer gemacht.
Wir wurden als Kinder auch immer mal wieder benäht, nicht alles haben wir gerne getragen! ;-) Es war Fluch und Segen zugleich, wenn die Oma, die mühevoll gebrauchte Jeans flicken wollte...
Meine Oma strickt seit der ersten Klasse, jede Menge Socken, aber auch Pullover, Strickjacken usw. Stricken wollte ich selber schon als Jugendliche, aber ich war einfach viel zu langsam! ;-)

Zum 90. Geburtstag haben wir meiner Oma die Goldenen Nadeln am Bande verliehen, die Laudatio hat meine Schwester gehalten, das war echt schön und natürlich auch lustig! ;-)




Dieses Kleidchen habe ich zur Hochzeit meiner Nachbarin als Blumenmädchen getragen
Schlafanzughose, dazu gab es auch mal noch ein passendes Oberteil, das habe ich aber irgendwann mal aussortiert.

Insgesamt hat sie noch sehr viel mehr genäht, das sind eben die Sachen, die noch in meinem Besitz sind, dazu unzählige Stricksocken! ;-)


Liebe Grüße
Rock Gerda