Donnerstag, 15. Februar 2018

Frau Polly

Zu Weihnachten war Frau Polly bereits geplant, aber am Ende hat die Zeit nicht gereicht. Im Januar wurde sie dann ganz entspannt fertig. Ich hatte ehrlich gesagt auch etwas Angst vor dem Schnitt, eine Freundin hatte ihn im November genäht, sie war sehr unzufrieden mit der Paßform. Pferfekt sitzt der Schnitt bei mir auch nicht, die Brustabnäher müsste man 1-2 cm nach oben verlegen, aber trotzdem passt das Kleid gut in meinen Alltag und ich trage es gerne.

Auch wenn ich auf dem Bild nicht so richtig glücklich schaue! ;-)


Hier sieht es so aus, als könnte der Abnäher auch mehr Inhalt haben, die Idee kommt mir aber jetzt beim Bilder anschauen.

Schnitt: Frau Polly von Schnittreif in Gr. M
Stoff: Strickstoff von Buttinette, gut abgelagert

Mehr genähtes an Frauen, gibt es beim RUMS.

Liebe Grüße
Rock Gerda

Dienstag, 13. Februar 2018

Fasching....Helau!

Ursprünglich war hier ein Jahresrückblick geplant, aber wie das Leben so spielt kommt es anders als geplant, also starten wir das neue Jahr mit Fasching.

Genäht habe ich ein Dual Use Kostüm! ;-) Zum einen wollten ich mit einigen Leuten aus dem Ort als Pantomime gehen, Vorgabe schwarze Hose/Rock und gestreiftes Oberteil und schwarze Kopfbedeckung.


Das Shirt war ein Rest Streifenjeersey, deswegen ist der Rücken quer gestreift! ;-)

Schnittmuster: Shirt aus dem Buch "Alles Jersey-Shirts und Tops" von Stefanie Brugger, das Buch habe ich schon länger, kam aber noch nicht dazu die Schnitte zu testen, da bot sich das Faschingsshirt an. Ich habe wegen des Rückenteils Größe 40 genäht, bei Jersey mit normalem Fadenlauf, reicht vermutlich auch Gr. 38. Ich werde definitiv noch mehr Shirts aus dem Buch nähen, das Shirt sitzt gut und es gibt viele tolle Varianten. Insgesamt ist das Buch schön aufgemacht und ich kann es zum Kauf weiterempfehlen, wenn man auf der Suche nach einem schönen Shirtgrundschnitt ist.

Latzrock aus dem Buch "1 Schnitt-10 Kleider" von Laura Hertel. Auch dieses Buch habe ich schon eine Weile und auch schon ein Kleid genäht, das ich auch gerne trage, es aber trotzdem noch nicht auf den Blog geschafft hat. Der Lazrock Goldie gefiel mir schon am Anfang, aber ich war unsicher ob so ein Latzrock in meinen Alltag passt, auch da bot sich Fasching an, das einfach mal zu testen. Der Latzrock ist einfach zu nähen, beim nächsten Mal würde ich Knopflöcher in den Latz nähen oder Schnallen und Knöpfe nutzen, auch die Träger würde ich vermutlich unten schräg annähen, damit sie besser sitzen. Ansonsten trägt sich der Rock aber unkompliziert... ob er es in den Alltag schafft wird sich zeigen... Das Buch von Laura gefällt mir auch sehr gut und ich werde sicher noch das eine oder andere Kleid daraus nähen.

Zum Kinderfasching war ich dann als Maus. Die Ohren und das schwarze Shirt sind gekauft, den Schwanz, habe ich vor ein paar Jahren schon genäht. Dieses Jahr habe ich ihm dann aber noch schnell ein Bauchgummi gegönnt, dann muss man nicht mit Stecknadeln rumstupfen! ;-)


Insgesamt bin ich glückich mit meinem beiden Faschingsoutfits. Beim Creadienstag, gibt es heute sicher noch mehr Kostüme zu sehen.

Demnächst gibt es hier dann auch wieder Alltagskleidung zu sehen, das Frau Polly Kleid ist nämlich inziwschen auch fertig.

Liebe Grüße und Helau
Rock Gerda